Bist du ein richtiger Hamburger?

Beim Aufräumen meines Postfaches gefunden … „Seid Ihr denn eigentlich alle richtige Hamburger?“

Quelle und Autor unbekannt


Du weißt, dass Du Hamburger bist, wenn …

• „Digger“ alles andere als eine Beleidigung für dich ist.
• Du Uwe Seeler duzt.
• wenn „jaja“ bei dir eben nicht „Leck mich am Arsch“ heißt. Oder vielleicht doch?
• Du weißt, wer Carlo von Tiedemann ist.
• Du keine Beachclubs brauchst, um am Strand zu liegen.
• Du zu St. Pauli UND zum HSV gehst, ohne daraus ein großes Ding zu machen.
• Du „Kiez“ statt „Reeperbahn“ sagst.
• Du auch einfach mal die Schnauze halten kannst.
• Du mindestens einen Platz am Hafen kennst, wo man immer alleine ist.
• Du über die Speicherstadt durch den Freihafen über die Köhlbrandbrücke durch den Elbtunnel nach Hause fährst. Einfach so zum Spaß.
• der Elbtunnel für dich immer noch der längste Tunnel der Welt ist, auch wenn Du schon durch zig längere gefahren bist.
• Du weißt, wo Mike Krüger herkommt.
• Du ab und zu ma ’n Lütt un Lütt brauchst.
• „da nich für!“
• Du gerne mal ’n Bonsche lutscht und aus der Buddel trinkst.
• Du dat Schietwedder genauso liebst wie den Sonnenschein danach.
• dir Olivia Jones schon immer aufn Sack ging. Aber so richtig.
• Du die Alsterdorfer Sporthalle hasst wie Pest und Cholera zusammen.
• Du auf St. Pauli wohnst und nicht in.
• Du immer noch den Peterwagen rufst.
• Du noch im 113er, 109er, 102er oder einem anderen 100er-Bus gefahren bist und bis heute nicht verstehst, warum sie jetzt Metrobus heißen und andere Nummern haben.
• Du dich am Hafen einfach nicht satt sehen kannst. Egal, wie oft Du ihn schon in deinem Leben gesehen hast.
• Du an den Weißen Stühlen diverse Nächte durchgegrillt hast.
• Du weißt, dass man bei idealen Windverhältnissen keine Karte für ein Konzert im Stadtpark braucht Du noch den bis heute einzigen McDonalds in Eppendorf kennst (R.I.P.).
• auch Du noch bei den St. Martins-Umzügen mit einer selbstgebastelten Laterne mitgelaufen bist.
• Du schon Croques gegessen hast, bevor man sie außerhalb der Stadt überhaupt kannte.
• Dänemark für dich schon immer umme Ecke war.
• Du dich wunderst, wenn mal eine Woche lang KEIN Feuerwerk ist.
• ihr in der Schule „Ick heff mol in Hamburg een Veermaster sehn“
• gesungen habt und Du es bis heute magst.
• das gleiche für „What shall we do with the drunken sailor?“ gilt.
• Du im Winter schon mal vom Jungfernstieg nach Winterhude gelaufen bist.
• Übers Eis.
• Du deinen Boden feudelst und nicht wischt.
• Du noch mit ’nem Heiermann betohlt hast.
• Du im Winter einfach Grünkohl von Muddi brauchst.
• Du die Sprüche bei der Hafenrundfahrt schon als Kind nicht witzig fandst, aber dennoch immer wieder gerne mitfährst.
• deine Mutter dich als Kind „Lüdde“ oder „Buttjer“ nannte.
• Du einfach mal so zum Hafen runtergehst, um die Klappe zu halten. Und sei es für zehn Minuten. Der Weg lohnt sich ja immer. Du eigentlich nur in Die Ritze gehst, um es deinen Freunden von außerhalb zu zeigen. Das gleiche gilt auch für den Fischmarkt.
• Du der Meinung bist, dass Hamburg alles kann, nur kein Bier brauen.
• Du zum Feiern nicht auf den Hans-Albers-Platz gehst und in der Davidstraße die andere Straßenseite benutzt.
• Du außerhalb deiner Stadt Franzbrötchen und frische Luft vermisst.
• überhaupt frische Luft!!!
• Bahmbeck, alla!
• Du weißt, was ne Hopihalido ist und auch genau danach verlangst.
• Labskaus für dich etwas ganz normales und besonderes zugleich ist.
• Du es mal ganz sutje angehen lässt.
• Du alles kennst, außer Fernweh.
• du gewohnt bist, ständig im Regen zustehen.
• du immer ein paar Münzen für den freundlichen Punk bereitliegen hast, der dir an der nächsten Kreuzung wieder die Scheiben putzt.
• du weißt, dass das Kennzeichen PI Provinzidiot bedeuten muss.
• du dir zwischen Barmbek und Hauptbahnhof immer eine Fahrkarte kaufst.
• du jemanden kennst der bei Otto Versand oder Airbus arbeitet.
• es dir nichts ausmacht, dass der Senat Volksentscheide nicht anerkennt.
• du weißt, dass die roten Mülltonnen im Stadtpark für Grills sind, nicht die Grünen.
• du es gewohnt bist, dass an 122 Tagen im Jahr, die Innenstadt wegen Veranstaltungen völlig abgeriegelt ist.
• du das Einkaufszentrum Hamburger Straße nicht für ein leeres Spukschloss hältst.
• du die Außenalster gegen den Uhrzeigersinn umläufst.
• weiße Weihnachten dir nur aus dem Urlaub und Fernsehen bekannt sind.
• du die Akquisiteure vor den Sexbars auf dem Kiez schon gar nicht mehr hörst.
• das ALEX an der Binnenalster den Touris überlässt.
• anerkennst, dass das einzig schöne an Bremen die Autobahn nach Hamburg ist.
• du dir bewusst bist, dass du Mitbesitzer einer eigenen bescheidenen Insel in der Nordsee bist – Sylt.
• du deine Kinder auf eine Privatschule oder in mindestens nach SCHLESWIG HOLSTEIN schickst.
• du Medizin lieber in einer anderen Stadt studierst.
• für dich jeder blaue BMW Kombi am Straßenrand eine potentielle Radarfalle darstellt.
• Leute dich wöchentlich auf 20 Parties einladen, auf die du null Bock hast.
• wenn du „Stadt“ sagst, meinst du alles zwischen Lombardbrücke und Axel-Springer-Platz.
• es normal für dich ist, dass Michael Stich und Jasmin Wagner dich beim Joggen um die Alster überrunden.
• du ab 60 in die khakifarbene Rentneruniform wechselst.
• du Gottesdienste nur im Zusammenhang mit Harley Davidson kennst.
• du keine Fotos von dir und Wassermännern besitzt.
• „jo“ ist universell und kommt in jedem zweiten Satz von dir vor.
• du dich immer angesprochen fühlst, wenn jemand hinter dir „diggaaa“
• schreit.
• der Uringeruch am Geldautomaten Reeperbahn Ecke Holstenstraße/Nobistor dich nicht davon abhält Geld abzuholen.
• du kein Wasser im Geschäft kaufst. Hamburg hat das beste Leitungswasser in Europa. (Ansichtssache) Birnen, Bohnen und Speck und Stint einmal im Jahr auf deinem Teller landen dich schon mal ein Schiffskapitän angeschrien hat, weil du an seinem Anleger mit den Beinen über der Alster rumbaumelst.
• du weißt, wo du dein abgeschlepptes Auto abholen musst und nur EC-Karte und Bargeld genommen werden.

Dich interessieren keine Fakten wie:

– 1,75 Mill. Einwohner
– Weltmeister im Import/Export
– Zweitgrößte Stadt Deutschlands, siebtgrößte der Europäischen Union sowie die größte Stadt in der Europäischen Union, die nicht die Hauptstadt eines Mitgliedsstaates ist
– Älteste Börse und älteste bürgerliche Oper in Deutschland
– mehr Brücken als Venedig
– Größter Friedhof der Welt
– Keine andere deutsche Stadt hat ein Vergnügungsviertel wie das Gebiet um die Reeperbahn auf St. Pauli
– Fast eine Kuriosität ist die Insel Neuwerk, die rund 15 km nordwestlich von Cuxhaven und 100 km von Hamburg im Wattenmeer der Nordsee liegt und zu Hamburg gehört.
– Hamburg hat über zwanzig Theater, fast 30 Kinos und Programmkinos, zahlreiche Musikclubs und über 50 Museen

Du bist ein echter Hamburger, wenn …
• „Planten un Blomen“ nicht erst ins Deutsche übersetzt werden muss
• du niemals „auf der Reeperbahn“ sagst, sondern einfach „Kiez“
• du dich lieber Burberry-englisch als proletarisch zeigst.
• du cool bist
• du dir keinen Wecker für den Fischmarkt stellst, denn du bist sowieso noch wach du fragst „Wo liegt eigentlich dieses München?“
• du jedes Mal, wenn du ausgehst, 10 Fickangebote bekommst und das von Personen beider Geschlechter.
• du dich aufregst, dass halb Ham
burg seine Sommerabende beim Grillen im Stadtpark verbringt, aber trotzdem immer wieder hin gehst du ständig über die Süddeutschen lästerst, weil: Hamburg ist die schönste Stadt der Welt!
• du als Mann nie auf die Idee kommen würdest, kurze Hosen oder Sandalen mit Socken zu tragen.
• deine Uni ziemlich trashig ist, aber du trotzdem nirgendwo anders studieren würdest.
• dir alle möglichen Leute Details aus ihrem Sexleben erzählen, die du nie erfahren wolltest. (Danke Holger ;-)) du kein Fasching feierst, außer im Lilabe du in der 1-Euro-Bar schon mal nicht mehr stehen konntest, aber nicht umgefallen bist, weil es so voll war.
• du Hamburg nur treu unter dem Motto „Kniet nieder Ihr Bauern, denn Hamburg ist zu Gast“ verlässt.